Beckenbodenkurs anerkannt nach §20

„Das sensible Thema“                                       

Zielgruppe Personen mit:

  • bei Beckenbodenschwäche
  • Inkontinenz
  • Nach Unterleibsoperationen 

Der Beckenboden ist die natürliche Kraftzentrale in der Körpermitte.

Seine Funktionen sind vielfältig, er ist z.B. zuständig bei

  • Heben & Tragen
  • Wasserlassen und Stuhlgang
  • Stabilisation und Haltung
  • Reflektorisches Gegenhalten bei einer Druckerhöhung im Bauchraum  ( Niesen, Hüpfen)

Eine dreischichtige komplex aufeinander liegende Muskelplatte sorgt

für die Multifunktionalität. Der Beckenboden schließt den Körper mit seinen aktiven und passiven

Strukturen nach unten sowie außen ab.

Das Ziel des Kurses ist das Heranführen der Teilnehmer an Eigenübungen, die Sie selbständig durchführen und in Ihren persönlichen Alltag integrieren können.

Im Rahmen des Kurses wird die Wahrnehmung der Teilnehmer für Ihren eigenen Beckenboden geschult und dazu verschiedene Übungseinheiten erarbeitet.

Inhalte:

  • erlernen der anatomischen Grundlagen des Beckenbodens
  • Ansteuern des Beckenbodens durch Wahrnehmungsübungen
  • Stärkung des Muskelsystems des Unterleibs durch Übungen mit und ohne Hilfsmittel
  • Schulung der Atmung zur Unterstützung des Beckenbodentrainings

 

Bei Interesse kontaktieren Sie mich bitte.